Jh.wende

   
 


 

 

Home

Mittelalter

Barock

18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

1900 - 1945

=> Jh.wende

=> Antinat. St.

=> Neue Sachlichkeit

1945 - Gegenwart

 


     
 

Jahrhundertwende.
 
-         Liberalisierung im Ergebnis des deutsch-französischen Krieges und der Proklamierung des Deutschen Kaiserreiches
-         1879 Abschluss des geheimen Zweibundes zwischen Deutschland und Österreich-Ungarn, Erweiterung mit Italiens Beitritt zum Dreibund
-         Bismarcks Bündnispolitik war gescheitert
-         Nach Regierungsantritt Wilhelms II. – „Neuer Kurs“
-         Eindämmung der Sozialdemokratie gelang auch Wilhelm II. nicht
-         Parlamentarisierung und Demokratisierung des Deutschen Reiches stagnierten
-         Mit der Eroberung außereuropäischer Gebiete versuchte Deutschland, den Anschluss an die Kolonialmächte England und Frankreich zu schaffen („Platz an der Sonne“).
-         Wettrüsten begann, mit Militarisierung begann Erstarken von Teilen des deutschen Bürgertums
-         Wirtschaftlich begann industrielle Revolution, neue Fabriken und Industrien entstanden, Bevölkerungszahl stieg
-         Künstler begannen in neuromantischer Manier die vergangene Welt zu beschwören
-         Erfahrung der sozialen Entfremdung und Isolierung erwies sich als gesamt-europäisches Problem
-         In der Philosophie beschreibt Friedrich Nitzsche diese Veränderungen, Siegmund Freud entwickelt Psychoanalyse
-         Entscheidende Veränderungen bewirkten Max Plancks Quantenphysik und Albert Einsteins Relativitätstheorie
-         Europäische Kulturzentren entwickeln sich: München, Berlin, Wien, Prag
-         Bedeutende Literaten: Rainer Maria Rilke, Franz Werfel, Max Brod, Franz Kafka.