60er Jahre

   
 


 

 

Home

Mittelalter

Barock

18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

1900 - 1945

1945 - Gegenwart

=> Nachkriegsl.

=> Teilung DL

=> 60er Jahre

=> 70er und 80er Jahre

 


     
 

Die Literatur der sechziger Jahre.
 
Kulturen und Literaturen der beiden deutschen Staaten wurden sich zunehmend fremd.
à Abgrenzung und Abwertung
 
Historischer Hintergrund
-          Frage nach Verantwortung und Stellung
-          Auf der Suche nach Funktionsverständnis
-          Kalter Krieg à Wahrnehmung getrennter literarischer Entwicklungen
-          Unterschiede in Erfahrungen wurden wichtig, Gemeinsamkeien zählten wenig
 
Wie modern sind Literaturen und Gesellschaften?
Kann die Literatur in einer Diktatur modern sein?
Was ist das Wesen echter Literatur?
- Fragen, die sich BRD und DDR über den anderen Staat stellten.






AB MITTE DES SECHNIGER JAHRE DES 20. JAHRHUNDERTS BEGANN MAN IN DER DDR VON DER EXISTENZ ZWEIER DEUTSCHER NATIONALLITERATUREN ZU SPRECHEN.
 
Lyrik der 60er Jahre
-          Jahrzehnt der Lyrik in der DDR
-          Organisation von Lyrik - Lesungen
-          Man kombinierte satirische und komische Prosa mit Jazz und Gedichten
-          Es wurde das politische Lied gepflegt
-          Auch Pop-Gruppen entstanden
-          Politisierung der Literatur


Literatur der 60er:
-         Die Blechtrommel (1959) - Grass
-         Der Stellvertreter (1963) - Hochhuth
-         Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats, dargestellt durch die Schauspielergruppe des Hospizes zu Charenton unter Anleitung des Herrn Sade (1964) - Weiss
-         In der Sache J. Robert Oppenheimer (1964) – Kipphardt
-         Deutschstunde (1968) - Lenz